Online-Seminar: Die IFS Food Version 8, 17.10.24

535,00 

Mit Dorothee Schroeder

Unser Online-Seminar unterstützt Sie:

  • Wie Sie die Neuerungen und Änderungen richtig interpretieren und in ihrem Unternehmen integrieren
  • Welche neuen Bereiche ihre Managementbewertung beinhalten sollte
  • KO-Anforderungen: Welche detaillierten Änderungen Sie neu beachten müssen
  • HACCP-Plan & HACCP-Analyse: Verifizierungsverfahren praxistauglich anzupassen und zu optimieren
  • Die Forderungen zum Überwachungs- und Zulassungsverfahren für Lieferanten einzuhalten
  • Prüf- und Überwachungspläne für ihre Produkte praxistauglich zu ergänzen
  • Neue Anforderungen für externe Produktionen, Prozesse und Produkte umzusetzen
  • Welche neuen Begrifflichkeiten auf Sie zukommen und welche Prozesse daraufhin im Unternehmen zu justieren sind
  • Forderungen an das Umgebungsmonitoring besser umzusetzen
  • KO: Krisen-, Rückruf- und Notfallmanagement gezielt zu aktualisieren
  • Wegfall Kapitel 6 Food Defense und welche Forderungen für ihr Food Defence-Verfahren gelten
  • Die Anpassungen der ersten Doktrin zur IFS Food Version 8 zu berücksichtigen
  • Praxisorientierte und aktuelle Lösungsansätze auf ihre offenen Fragen

NEU: Zusätzlich bieten wir Ihnen +1 Stunde mehr Zeit, für ihre Fragen und zum Austausch ihrer Erfahrungen, mit der Referentin.

Beschreibung

Online Seminar: Die IFS Food Version 8
Neuerungen vollständig verstehen, gezielt integrieren und Auditerfahrungen direkt berücksichtigen

Der IFS Food Standard Version 8 zeigt viele Neuheiten und Anpassungen, die es gilt, systematisch ins bestehende IFS-System zu integrieren.

In unserem Online-Seminar speziell zum IFS 8 erfahren Sie u.a.:

  • Wie Sie die Neuerungen und Änderungen richtig interpretieren und in ihrem Unternehmen integrieren
  • Welche neuen Bereiche ihre Managementbewertung beinhalten sollte
  • KO-Anforderungen: Welche detaillierten Änderungen Sie neu beachten müssen
  • HACCP-Plan & HACCP-Analyse: Verifizierungsverfahren anzupassen und zu optimieren sind
  • Prüf- und Überwachungspläne für ihre Produkte praxistauglich zu ergänzen
  • Personalhygieneregeln konform zu erweitern und verständlich zu kommunizieren
  • Neue Anforderungen für externe Produktionen, Prozesse und Produkte
  • Die Forderungen zum Überwachungs- und Zulassungsverfahren für Lieferanten korrekt einzuhalten
  • Die Leistungsmessungen von Schulungen authentisch zu erfüllen
  • Forderungen an das Umgebungsmonitoring besser zu verstehen und umzusetzen
  • Einkauf: Diese Vorgaben sollten Sie briefen
  • Welche neuen Begrifflichkeiten auf Sie zukommen und welche Prozesse daraufhin im Unternehmen zu justieren sind
  • KO: Krisen-, Rückruf- und Notfallmanagement gezielt aktualisieren
  • Wegfall Kapitel 6 Food Defense und das Food Defence-Verfahren
  • Praxisorientierte und aktuelle Lösungsansätze für ihre offenen Fragen

NEU: Zusätzlich bieten wir Ihnen +1 Stunde mehr Zeit, für ihre Fragen und zum Austausch ihrer Erfahrungen, mit der Referentin.
Im Anschluss des Seminartages bieten wir Ihnen die Gelegenheit, ihre spezifischen und offenen Fragen in einer einstündigen Gesprächsrunde mit der Referentin und Teilnehmern zu besprechen, zu klären und sich über ihre Auditerfahrungen auszutauschen.

Nach dem Online-Seminar erhalten Sie ihr persönliches Weiterbildungs-Zertifikat.

Machen Sie sich und Ihr Unternehmen fit für die IFS Food 8 Zertifizierungen.
Sichern Sie sich ihren Platz für den 17.10.2024.

Die Teilnahme am Online-Seminar ist einfach per Internet-Browser möglich.
Es ist keine Installation notwendig. Detaillierte Informationen zu Ihrer Teilnahme erhalten Sie rechtzeitig vor Seminarbeginn.

Programm

8:50 Uhr Online Check-in

9:00 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer mit kurzer Vorstellungsrunde

9:15 Uhr
Gezielter Einstieg in die Neuerungen und Änderungen der IFS Food Version 8

  • Informationen zum IFS-Standard Version 8, Ausrichtung an der Norm 22000-3
  • Definition: vom Assessment zum Audit
  • Ablauf der Zertifizierung kurz skizziert
  • Auditprotokoll zum Thema Claims
  • Bewertungssystems – Back to the Roots
  • Korrekturen und -Maßnahmen: Passend formulieren und implementieren
  • Prüf- und Überwachungspläne für ihre Produkte praxistauglich ergänzen
  • Neue Anforderungen für externe Produktionen, Prozesse und Produkte
  • Was Sie bei den KO-Anforderungen neu beachten müssen
  • Neue Begriffe und die Unterschiede aus Sicht des IFS:Risikoanalyse, Gefahrenanalyse, Kompetenz und weitere…
  • Die Anpassungen der ersten Doktrin zur IFS Food Version 8 im Überblick

10:15 Pause

10:30 Uhr
Betrachtung der einzelnen Änderungen in den IFS-Kapiteln

Neuheiten für ihre Unternehmensleitung – Kap. 1

  • Unternehmenspolitik: Wie Sie die Neuerungen sinnvoll ergänzen
  • Neue Bereiche die ihre Managementbewertung beinhalten muss
  • Zusätzliche Pflichten und Verantwortungen der Unternehmensleitung
  • Organigramm: Das ist kontinuierlich zu beachten
  • Wiederkehrende Prozesse: Managementreview – interne Audits – Begehungen – Schulungen
  • KVP –Prozesse müssen erkennbar sein
  • In welchen Fällen Sie ihre Zertifizierungsstelle informieren müssen
  • Lebensmittelsicherheitskultur – Verdeutlichung der erwarteten Ziele

11:30 Uhr
Lebensmittelsicherheit (HACCP) und Qualitätsmanagementsystem – Kap. 2

  • Die Ausrichtung am neuen Codex-Alimenatrius
  • HACCP-Plan & HACCP-Analyse: Verifizierungsverfahren praxistauglich anpassen und implementieren
  • Relevante Punkte für Ihr HACCP Team
  • Aufzeichnungen und -Dokumentationen konkret interpretieren und konform anwenden
  • KO: Diese neuen Punkte sind bei ihren CCPs anzupassen

ca. 12:30 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr
Ressourcen: Erweiterte Anforderungen optimal umsetzen – Kap. 3

  • Planung der Personalhygiene: Welche Risiken bestehen und neu zu bewerten sind
  • Personalhygieneregeln konform erweitern und verständlich kommunizieren
    o u.a. Tragen von Einmalhandschuhe
  • Schulungs- und Einweisungspläne: Das ist zu ergänzen und umzusetzen
  • Personal- und Sozialeinrichtungen: Diese Vorgaben sind zu ergänzen u.a. für Kantine, Verkaufsautomaten

13:45 Uhr
Neuerungen zu Operativen Abläufen & Prozessen – Kap. 4, Teil 1

  • KO: Kundenvereinbarungen und Vertragsvereinbarungen
  • Lieferanten und Dienstleister: Einschlägige Anforderungen u.a. Beschaffung, Zulassung und Überwachung
  • Produktentwicklung: Dokumentation, Implementierung, Monitoring und Umgang mit Rework
  • Einkauf: Diese neuen Aufgaben sind zu briefen
  • Ausgelagerte Produktionen und Standorte: Das ist geändert.
  • KO: Strengere Vorgaben für Spezifikationen
  • Primärverpackungen neu betrachten und Prozesse entsprechend anpassen
  • Produktkennzeichnung: Die neue Nachweispflicht.
  • Prüfungen & Dokumentation von Transportern
  • Grundrisse, Räume und Prozessflows
  • Verwendetes Wasser und Druckluft im Unternehmen
  • Unternehmensumfeld: Die neuen Forderungen.

ca. 14:45 Uhr Pause

15:00 Uhr
Neuerungen zu Operativen Abläufen & Prozessen – Kap. 4, Teil 2

  • Reinigungs- und Desinfektionspläne ergänzen und validieren
  • Abfallmanagement
  • Fremdkörpermanagement
  • Erweiterungen zum Schädlingsmonitoring
  • Anpassungen für ihren Wartungsplan
  • Was Sie bei Inbetriebnahme von Anlagen und Ausrüstungen mitbetrachten sollten
  • Rückverfolgbarkeit: Um neue Anforderungen ergänzen und einhalten
  • Food Fraud: Anpassungen der Verwundbarkeitsanalyse
  • Sachkundiges und geschultes Personal für…
  • Wegfall Kapitel 6 Food Defense und das Food Defence-Verfahren

15:45 Uhr
Die Neuerungen im Anforderungskapitel Messungen, Analysen und Verbesserungen – Kap. 5

  • Internes Auditprogramm praxisorientiert erstellen und um die neuen Forderungen ergänzen
  • Kriterien für Produktionsbegehungen sicher einhalten
  • Mess- und Überwachungsmittel: Management punktuell vervollständigen und die Dokumentation konform einhalten
  • System für Mengenkontrollen praxistauglich erstellen und anwenden
  • Welche Anpassungen bei ihren internen und externen Probenanalysen notwendig sind
  • Das Umgebungsmonitoring und welche Maßnahmen anstehen.
  • Der neue Begriff Quarantäneverfahren und wie Sie ihr Sperrverfahren anpassen
  • Produktbeanstandungen
  • KO: Krisen-, Rückruf- und Notfallmanagement gezielt aktualisieren
  • So formulieren Sie konforme Korrekturen, Maßnahmen und Ursachenanalysen
  • Prozessvalidierungen: Das hat sich geändert.

16:30 Uhr
Abschluss des Online Seminars, es folgt die freiwillige Gesprächsrunde.

Ende des Online-Seminars ca. 16:45 Uhr

ca. 16:45 – 17:45 Uhr
Gesprächsrunde mit ihrer Referentin: Mehr Zeit für ihre offenen Fragen…

Im Anschluss des Seminartages bieten wir Ihnen die Gelegenheit, ihre spezifischen und offenen Fragen, in einer einstündigen Gesprächsrunde mit der Referentin und den Teilnehmern, zu besprechen und zu klären.

Referentin

Ihre Referentin:
Dorothee Schroeder

  • Lebensmitteltechnologin
  • QM-Beraterin
  • 25 Jahre Erfahrung als Head of Quality Management

Nach dem Studium der Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo, startete Sie ihre berufliche Laufbahn im September 1989 bei einem mittelständigen Lebensmittelunternehmen im Bereich Qualitätssicherung.

Seit über 25 Jahren beschäftigt Sie sich als Head of Quality Management mit der Einführung, Umsetzung und Aufrechterhaltung von Lebensmittelstandards, Qualitätsmanagementanforderungen und Lebensmittelrechtlichen Fragen.

Sie hat sich auf die Bereiche Qualitätsmanagement, HACCP und Hygiene, Auditierung, sowie der Mitarbeiterführung und Weiterbildung spezialisiert.

Ihre stetige Neugier auf die Vielfalt in der Welt von Qualitätsmanagementsystemen und Prozessen, im Food- aber auch im Non-Food Bereich, hat sie dabei maßgeblich unterstützt. Zusammenhänge zu verstehen, transparent darzustellen und optimal zu gestalten.

Ihr täglicher Ansporn ist Alle Beteiligten mit ins „Boot“ zu holen und damit den größtmöglichen Erfolg für das Unternehmen zu erzielen.
www.ds-qmservice.de

„Der Kern der Qualität  ist die Essenz des Erfolges”
(Dorothee Schroeder)