Online-Seminare: Wirksame interne Audits, 27.08.24 & Aktuelles Dokumentenmanagement 16.09.24

925,00 

Mit  Norbert  Egger/ Rosi Eder-Wörthmann

  • Aktuelle Anforderungen der Hauptstandards IFS 8, BRC 9 und FSSC 22000, Version 6 an interne Audits und Dokumentenmanagement
  • Wie Sie interne Audits systematisch gestalten und bestehende Abläufe wirksam optimieren
  • Den risikobasierten Ansatz bei internen Audits wirkungsvoll nutzen
  • Auditbericht, Auditergebnisse und Maßnahmen: Verständlich formulieren und passend kommunizieren
  • Viele Praktische Beispiele für mehr Praxis u.a. der risikobasierte Auditplan, kritische Prozesse besser erkennen und PRPs gezielter setzen
  • praxiserprobte Vorgehensweise, um systematisch ihre Dokumente und das Lebensmittelsicherheits- und QM-Handbuch aktuell zu halten
  • Externe Dokumente wie Lieferantenauskünfte, Spezifikationen oder Konformitätserklärungen passend in ihr Dokumentenmanagement integrieren
  • Arbeitsanweisungen, Aufzeichnungen und Verfahrensanweisungen ansprechend, verständlich und benutzerfreundlich gestalten
  • Das Verständnis für Dokumente und die Meldekultur im Unternehmen nachhaltig fördern
  • Aktuelle Einsatzmöglichkeiten und Risiken von Software, Tools und Tablets für Dokumente und Dokumentation kennen, besser abwägen und sicher einsetzen
  • Praxisbeispiele für leicht zu pflegende Dokumentenmanagementsysteme

Beschreibung

Online-Seminare: Wirksame interne Audits &
Aktuelles Dokumentenmanagement

Aktuelles Wissen für effiziente interne Audits und ein schlankes Dokumentenmanagement

Wann haben Sie zuletzt ihre bestehenden Auditprozesse vereinfacht oder
ihr Dokumentenmanagement ausgedünnt und optimiert?

Im Online-Seminar “Wirksame interne Audits” erhalten Sie das aktuelle Wissen, wie Sie auf einfache Art ihre Auditprozesse überprüfen, systematisch optimieren, interne Audits als effektives Verbesserungsinstrument nutzen und  mehr Wirkung bei internen Audits und Produktionsrundgängen erreichen.

In unserem Online-Seminar “Aktuelles Dokumentenmanagement” unterstützen wir Sie mit konkreten Vorgehensweisen und Lösungen, ihr Dokumentenmanagement gezielt auszudünnen und zu harmonisieren, Dokumente benutzerfreundlich zu gestalten, externe Dokumente passend zu integrieren und dabei die Anforderungen der Hauptstandards einzuhalten.

Ihr Wissensvorsprung aus unseren Online-Seminaren:

Wirksame interne Audits

  • Wie Sie interne Audits systematisch gestalten und bestehende Abläufe wirksam optimieren
  • Das Auditprogramm einfach und verständlich erstellen und kommunizieren
  • Auditziele, Schwerpunkte und Auditkriterien sinnvoll auswählen und definieren
  • Die 7 Auditprinzipien besser kennenlernen und anwenden
  • Aktuelle Anforderungen der Lebensmittelsicherheits-Standards IFS 8, BRC 9, FSSC 22000, Version 6 und des Gesetzgebers an interne Audits & -Auditoren vollständig einhalten
  • Im Audit passender und effektiver kommunizieren
  • Den risikobasierten Ansatz bei internen Audits wirkungsvoll nutzen
  • Die Sandwichmethode als effizientes QM-Instrument anwenden
  • Auditbericht, Auditergebnisse und Maßnahmen: Vollständig und verständlich formulieren und passend kommunizieren
  • Besser bewerten, wann die Ursachenanalyse Pflicht ist
  • Korrektur und Korrekturmaßnahmen leichter einleiten
  • Viele Praktische Beispiele für mehr Praxis: der risikobasierte Auditplan, kritische Prozesse besser erkennen und verstehen, PRPs im Lebensmittelunternehmen gezielter setzen, Interpretation von Auditergebnissen

Aktuelles Dokumentenmanagement

  • Aktuelle Anforderungen des IFS 8, BRC 9 und FSSC 22000, Version 6 an ein Dokumentenmanagement besser verstehen und einhalten
  • praxiserprobte Vorgehensweise, um ihre Dokumente und das Lebensmittelsicherheits- und QM-Handbuch systematisch aktuell zu halten
  • Konkrete Lösungsansätze um Dokumente leichter zu harmonisieren und dabei sicher die internen und Standard-Vorgaben zu beachten
  • Wie Sie den Freigabeprozess von Dokumente verständlich gestalten und lebendig im Unternehmen implementieren
  • Externe Dokumente wie Lieferantenauskünfte, Spezifikationen oder Konformitätserklärungen passend in ihr Dokumentenmanagement integrieren
  • Arbeitsanweisungen, Aufzeichnungen und Verfahrensanweisungen ansprechend, verständlich und benutzerfreundlich gestalten
  • Das Verständnis für Dokumente und die Meldekultur im Unternehmen nachhaltig fördern
  • Aktuelle Einsatzmöglichkeiten und Risiken von Software, Tools und Tablets für Dokumente und Dokumentation kennen, besser abwägen und sicher einsetzen
  • Praxisbeispiele für leicht zu pflegende Dokumentenmanagementsysteme

Nach dem Online-Seminar erhalten Sie ihr persönliches Weiterbildungs-Zertifikat.
Sichern Sie sich ihren Platz und seien Sie am 27.08.24 und 16.09.24 dabei.

Die Teilnahme am Online-Seminar ist einfach per Internet-Browser möglich.
Es ist keine Installation notwendig. Detaillierte Informationen zu ihrer Teilnahme erhalten Sie von uns vor Seminarbeginn.

Programm Wirksame interne Audits

8:50 Uhr Online Check-in

9:00 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer mit kurzer Vorstellungsrunde

9:15 Uhr
Interne-Audits & -Auditoren: Wichtige Begriffe, Aktuelle Anforderungen und systematische Ziele

  • Interne Audits im Kontext der Managementsysteme
  • Aktuelle Anforderungen der Lebensmittelsicherheits-Standards IFS 8, BRC 9, FSSC 22000, Version 6 und des Gesetzgebers zu internen Audits & -Auditoren vollständig einhalten
  • Spezifische Forderungen der Behörden gezielt beachten
  • Die 7 Auditprinzipien in der praktischen Umsetzung
  • Auditziele und Auditkriterien sinnvoll auswählen und definieren

ca. 10:30 Uhr Pause

10:45 Uhr
Wie Sie interne Audits systematisch gestalten und bestehende Abläufe wirksam optimieren

  • Auditprogramm: Einfach und verständlich erstellen und kommunizieren
  • Wichtige Faktoren bei der Auditvorbereitung gezielt mit betrachten
  • Risikobasierte Auditplanung
  • Welche Schwerpunkte für interne Audits geeignet sind und welche nicht
  • Praktische Beispiele: der risikobasierte Auditplan, kritische Prozesse besser erkennen und verstehen, PRPs im Lebensmittelunternehmen gezielter einsetzen

11:30 Uhr
Kommunikation im Audit effektiver einsetzen

  • Gezielte Gesprächsführung in Meetings und Interviews
  • Kernfaktor: persönliches Verhalten
  • Kompetenzen effektiv in der Kommunikation einsetzen
  • Praxiserprobte Möglichkeiten um einseitige Gesprächs-Situationen zu lösen

Ca. 12:30 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr
Interne Audits effizient planen, durchführen und passend auf verschiedene Situation reagieren

  • Den risikobasierten Ansatz bei internen Audits wirkungsvoll nutzen
  • Vernetztes Denken und analytisches Vorgehen
  • Die Auditdurchführung: Wie geplant erfolgreich durchführen
  • Stichproben risikoorientiert und dosierter auswählen
  • Verhalten in schwierigen Gesprächssituationen

Ca. 14:45 Uhr Pause

15:00 Uhr
Interne Audits schlanker dokumentieren, aufarbeiten und Maßnahmen zielorientiert umsetzen

  • Auditbericht, Auditergebnisse und Maßnahmen: Vollständig und verständlich formulieren und passend kommunizieren
  • Aufzeigen von Stärken
  • Nicht- Konformitäten (Minor- Major) und Verbesserungen
  • die Sandwichmethode als effizientes QM-Instrument
  • Korrektur und Korrekturmaßnahmen richtig einleiten
  • Die Ursachenanalyse: Wann diese Pflicht ist
  • praktische Beispiele: Fallstudien zu Auditergebnissen und deren Interpretation und richtige Einordnung nach IFS V8, BRC V9 und FSSC 22000, Version 6

16:00 Uhr
Raum für ihre Fragen, Zusammenfassung und Abschluss des Online Seminars

Ende des Online-Seminars ca. 16:30 Uhr

Programm Aktuelles Dokumentenmanagement

Mit Rosi Eder-Wörthmann

8:40 Uhr Online Check-In

9:00 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer mit kurzer Vorstellungsrunde

ca. 9:15 Uhr
Aktuelle Anforderungen der Hauptstandards an Ihr Dokumentenmanagement

  • Anforderungen des IFS 8 besser verstehen und umsetzen
  • Die konkreten Unterschiede zum BRC 9 kennen und einhalten
  • Forderungen des FSSC 22000/ISO 22000: Verständnisfragen klären und Lücken gezielt im Dokumentenmanagement schließen
  • Direkte und indirekte KOs, die Ihr Dokumentenmanagementsystem betreffen und die Sie stets im Auge behalten solltenca. 10:30 Uhr Pause

10:45 Uhr
Das bestehende Dokumentenmanagement: Systematisch prüfen, ausdünnen und harmonisieren…
und wie Sie Ihr Lebensmittelsicherheits- und Qualitäts-Handbuch aktuell halten

  • Häufige Anzeichen für ein veraltetes Dokumentenmanagementsystem und
    LMS-/QM-Handbuch und wann es Zeit ist zu handeln
  • praxiserprobte Vorgehensweise, um systematisch ihre Dokumente und das Handbuch auf Aktualität zu prüfen
  • So ermitteln Sie doppelte, unnötige Dokumente und dünnen gezielt aus
  • Welche Dokumente dürfen wann archiviert werden?
    o Konkrete Hinweise und Fristen, die Sie bei der Archivierung von Dokumenten beachten sollten.
  • Lösungsansätze um Dokumente leichter zu harmonisieren und dabei sicher die Vorgaben der Standard-Anforderungen sowie des LMS-/QM-Handbuchs zu beachten

ca. 12:15 Uhr Mittagspause

ca. 13:00 Uhr
Der Weg zum optimierten Dokumentenmanagementsystem

  • Vor- und Nachteile von Papier- und elektronischen Systemen sowie Kombinationen daraus.
  • Welche Punkte Sie beim Einsatz von Software beachten sollten
  • Wie Sie den Freigabeprozess von Dokumenten verständlich gestalten und lebendig im Unternehmen implementieren
  • Praxisbeispiele für leicht zu pflegende Dokumentenmanagementsysteme
    o Im Fokus: Aufbau, Struktur und Dokumentenlenkung
  • Externe Dokumente wie Lieferantenauskünfte, Spezifikationen oder Konformitätserklärungen passend in ihr Dokumentenmanagement integrieren
  • Raum für Ihre Fragen: Haben Sie spezifische Fragen oder Beispiele zum Dokumentenmanagement, die Sie fachlich besprechen möchten?
    o Reichen Sie uns diese vorab unter info@birkeakademie.de ein, unsere Referentin erläutert ihre Fragestellungen anonymisiert.

14:30 Uhr
Dokumente ansprechend, verständlich und benutzerfreundlich gestalten

  • Praxiserprobter und klarer Aufbau von Arbeitsanweisungen, Aufzeichnungen und Verfahrensdokumenten
  • Der Dokumentenkopf: Einfacher und nachvollziehbarer aufbauen
  • Konkrete Gestaltungstipps für verständliche Dokumente für die Produktion und Läger
  • Immer Aktuell: Einfache Vorgehensweise wie Sie ihre Dokumente sicher aktuell halten

Ca. 15:30 Uhr Pause

Ca. 15:45 Uhr
Ihre Dokumente in der täglichen Praxis und wie Sie optimal auf externe Audits vorbereitet sind

  • Übersicht der Kern-Dokumente, die Sie für externe Kontrollen stets griffbereit halten sollten
  • Wie Sie Verantwortungen geschickt verteilen
  • Welche Dokumente Sie im Unternehmen schulen sollten
  • Das Verständnis für Dokumente und eine Meldekultur bei ihren Kollegen erfolgreich fördern
  • Lösungen für haltbare Aushänge, die vor allem in der Produktion und in den Lägern standhalten müssen
  • Sinnvoll? Einsatz von Tablets für Dokumente und Dokumentation in der Produktion.
    Unsere erfahrene Referentin und Auditorin zeigt Ihnen die Einsatz-Möglichkeiten auf.
  • Ausgewählte Audit-Abweichungen, die Sie in ihrem Unternehmen vermeiden können

16:15 Uhr
Raum für ihre Fragen und Zusammenfassung des Online-Seminars

Ca. 16:45 Uhr Ende des Online-Seminars

Referent interne Wirksame Audits

Ihre Referent:
Norbert Egger

  • Über 30 Jahre Erfahrung in der Lebensmittelindustrie: Insbesondere im Bereich der Lebensmittelsicherheit und des Qualitätsmanagements
  • IFS Food Auditor & Lead Auditor für ISO 9001, ISO 14001, ISO 45001 und GlobalG.A.P.

Dipl. -Ing. Norbert Egger verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Lebensmittelindustrie. In dieser Zeit war er in leitenden Positionen im Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung für namhafte Lebensmittelunternehmen tätig. Er implementierte verschiedene Standards und Normen, darunter IFS Food, BRC GS, FSSC 22000, ISO 14001 und ISO 9001.

Aktuell berät er Lebensmittelunternehmen in Managementsystemen nach IFS Food, FSSC 22000, BRCGS, ISO 9001, ISO 14001 und ISO 45001 und zu Themen: Lebensmittelsicherheitskultur, Arbeits- und Gesundheitsschutz und Umwelt.
Zusätzlich ist er als IFS Food Auditor international tätig.

www.food-safety.it

Referentin Aktuelles Dokumentenmanagement

Ihre Referentin:

Rosi Eder-Wörthmann

Rosi Eder-Wörthmann

  • Dipl.-Ing Lebensmitteltechnologin
  • Expertin in der Einführung von GFSI-Standards und Lebensmittelsicherheitskonzepten in der Lebensmittel- und Logistikbranche
  • Jahrzehnte lange Erfahrung als Leitung QM bei großen Unternehmen in der Lebensmittelbranche.

Rosi Eder-Wörthmann(Dipl.-Ing der Lebensmitteltechnologie) war lange Jahre als verantwortliche QMB bei großen internationalen Unternehmen wie FrieslandCampina, NÖM AG, Unternehmensgruppe Theo Müller und der Red Bull GmbH tätig. Sie war European Product-Manager Food Industry & Biotechnology und New Ventures Manager bei DowDupont. Als Expertin im Risiko- und HACCP-Management implementiert sie seit Jahren erfolgreich Lebensmittelsicherheitskonzepte und GFSI Standards in verschiedenen Unternehmen der Lebensmittel- und Lebensmittelzulieferindustrie sowie in der Logistikbranche und dem Anlagenbau.  Sie ist mit Vertretern internationaler Lebensmittelorganisationen sowie Experten der Industrie bestens vernetzt. Dazu gehören Zertifizierer, Auditoren, Berater und Juristen des Lebensmittelrechts. Seit mehreren Jahren arbeitet sie zudem für namhafte Zertifizierungsstellen als Food Expert und Coach und referiert auf Food Safety Kongressen und Seminaren zu unterschiedlichsten Themen der Lebensmittelsicherheit und des Qualitätsmanagements.